exi²M – extended Output für DCW und SC/400

exi²M bietet einen automatisierten Workflow zur Weiterverarbeitung von Inhalten aus beliebigen Physischen Dateien im PDF- bzw. Excel-Format und der Konvertierung von DCW & SC/400-Listen. Die Bereitstellung erfolgt wahlweise per eMail oder direkt am Bildschirm des Anwenders. Die optionale Formatierung der Inhalte im Spreadsheet erfolgt über ein grafisches Usermenü.

Die wichtigsten Dateiinhalte und Listen stehen Ihnen damit automatisch als Exceldatei zur Verfügung und ermöglichen die Weiterverarbeitung im MS Office-Standard.

Bereits mit dem Abruf Ihrer OP- und Umsatzlisten, Fälligkeitsübersichten , Anlagenspiegel, Summen- und Saldenauswertungen etc. entscheiden Sie, ob ein Exceldokument mit den ermittelten Inhalten erstellt wird.

Sofern im Standard ein interaktiver Aufruf erfolgt, wird die .xls-Datei direkt am Bildschirm bereitgestellt. Sofern die Listabrufe an das System übertragen werden, erfolgt die Zustellung der .xls-Datei als eMail-Anhang.

Die Verwaltung der Anwendung und die Eingabe der erforderlichen Systemwerte ist auf die wesentlichen Parameter reduziert. Durch die rollenbasierte Zuordnung verfügt die Administration über die erforderlichen Sicherungsmechanismen und für DCW bzw. SC/400-Anwender aus den Fachabteilungen wird die einfache Handhabbarkeit gewährleistet.

Die Zuordnung der eMail-Adressen erfolgt im Rahmen der übersichtlichen Benutzerverwaltung.

Folgende SC/400-Auswertungen werden im Excelformat unterstützt:

  • SBW – Steeb Beschaffungswesen
    • Offene Bestellungen
  • SER – Steeb Erfolgsrechnung
    • Berichte
  • SFW – Steeb Finanzbuchhaltung
    • Offene Posten Debitoren
    • Offene Posten Kreditoren
    • Fälligkeitsliste Debitoren
    • Fälligkeitsliste Kreditoren
    • Kreditlimit-Überwachungsliste
    • Kontenschreibung
    • Umsatzliste
    • Saldenliste
  • SKS – Steeb Kostenstellenrechnung
    • Berichte
  • SAN – Steeb Anlagebuchhaltung
    • Anlagespiegel

Folgende SC/400-Auswertungen werden im PDF-Format unterstützt:

  • Bestellungen
  • Mahnungen (Debitoren)
  • Regulierungsbriefe (Kreditoren)

Folgende DCW-Abrufe sind in die automatisierte exi²M-Verarbeitung (Excel-Modul) integriert:

Menüpunkte Finanzbuchhaltung:

  • Drucken Hauptabschlussübersicht
  • Drucken Ergebnisrechnung
  • Drucken Umsatzstatistik
  • Drucken Konten
  • Mahnvorschlag
    • Menüpunkt „Erstellen Mahnnung“ – Option ‚5‘: Mahnvorschlag drucken
    • Menüpunkt „Erstellen Mahnung“, Bild „Erstellen Mahnung: Verarbeitungsvorschriften, Option „Mahnvorschlag drucken“
    • Menüpunkt „Anzeigen Konto“, Einzelmahnung, Bild „Erstellen Mahnung: Verarbeitungsvorschriften, Option„Mahnvorschlag drucken“
  • Zahlungsvorschlagsliste
    • Menüpunkt „Ausführen Ausgangszahlung“ – Option ‚6‘: Zahlungsvorschlagsliste drucken
  • Einzugsvorschlagsliste
    • Menüpunkt „Ausführen Bankeinzug“ – Option ‚6‘: Einzugsvorschlagsliste drucken
  • Drucken Verbindlichkeitsstruktur
  • Drucken Forderungsstruktur
  • Drucken Offene Posten
  • Drucken Offene Posten/Vertr (Vertreter)
  • Drucken Offene Posten/Konto (Kontogruppierung).

Menüpunkte Anlagenbuchhaltung:

  • Drucken Anlagevermögen
  • Drucken Abschreibungsvorschau
  • Drucken Abgang Anlagen
  • Drucken Zugang Anlagen
  • Drucken Umbuchung Anlagen
  • Drucken Anlagespiegel I/II
  • Drucken Anlageverzeichnis

Menüpunkte der Kostenrechnung:

  • Anzeigen Bericht (ohne „Objektzeilenberichte“)
  • über F15 – „Drucken“
  • Drucken KoRe-Bewegungen.
    • über den gleichnamigen Menüpunkt
    • aus „Anzeigen Plan/Ist/Soll“ heraus
  • Drucken KoRe-Salden
    • über den gleichnamigen Menüpunkt
  • KoRe-Salden
    • aus „Anzeigen Plan/Ist/Soll“ heraus
  • Drucken Mehrfachkontierung.

Sie möchten mehr erfahren? Fordern Sie hier weitere Informationen an.

Online-Präsentation

Start (Passwort erforderlich)

Passwortanfrage für die Online-Präsentation